Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014/2016

2. überarbeitete Auflage
Bisher keine Bewertungen
Bewertung schreiben
Print-Ausgabe:
Buch, DIN A6-Taschenformat
Zum schnellen Nachschlagen vor Ort sind in diesem praktischem Taschenbuch alle Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2014/2016, praxisnahe Ausführungshinweise und EnEV-konforme Detailskizzen übersichtlich nach Bauleistungen gegliedert.
Ihre Vorteile:
  • EnEV-konforme Details und Ausführungshinweise
  • Direkt einsetzbare Checklisten und Kennwerttabellen
  • Übersichtliche Gliederung nach Bauteilen und Schlagworten

Um Baufehler, Mängelansprüche und Bußgelder zu vermeiden, müssen die Anforderungen der EnEV 2014/2016 bei der Bauausführung genau beachtet und Details EnEV-konform ausgebildet werde. Beim Einbau von Fenstern und Außentüren, bei der Ausbildung der luftdichten Ebene und der Wärmedämmung, bei der Installation der Haustechnik… Nahezu jedes Gewerk ist von den Vorgaben betroffen!

Das aktualisierte "Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014/2016" bietet alle relevanten Details nach EnEV 2014/2016 in einem praktischen Taschenbuch für die Baustelle!

Print-Ausgabe

Die Print-Ausgabe besteht aus einem gedruckten Handbuch im praktischen Taschenformat.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Alle Vorgaben der EnEV 2014/2016 praktisch sortiert nach Bauteilen und gängigen Schlagworten
  • EnEV-konforme Details und Ausführungshinweise zur Vermeidung von Wärmebrücken und Luftundichtigkeiten
  • Erläuterungen zu den aktuellen Anforderungen nach EEWärmeG, EnEV, DIN-Normung und den Energieausweisen
  • Praktische Checklisten und Kennwerttabellen für die Einhaltung und Kontrolle der EnEV-Anforderungen

Dieses Handbuch ist auch als Kombi-Paket und Premium-Ausgabe mit erweitertem Umfang und zusätzlichen Vorteilen verfügbar.

Seit 2014 gibt es eine novellierte EnEV, die in zwei Stufen in Kraft tritt: Stufe 1 gilt seit 01. Mai 2014, Stufe 2 seit dem 01. Januar 2016. Mit der neuen EnEV 2014/16 werden in u.a. die Anforderungen an den Primärenergiebedarf von Gebäuden noch einmal um 25% verschärft, der Transmissionswärmeverlust zusätzlich durch den Referenzgebäudewert begrenzt, Modernisierungsempfehlungen direkt in den Energieausweis mit aufgenommen und vieles mehr. Um die Umsetzung der neuen Vorgaben vor Ort zu erleichtern, gibt es jetzt die aktualisierte Neuauflage.

Inhaltskurzübersicht

Die wichtigsten Anforderungen der EnEV 2014/2016 an die Luftdichtheit von Außenbauteilen, den sommerlicher Wärmeschutz, Wärmebrücken, Nachrüstverpflichtungen, Fachunternehmererklärungen sowie Energieausweise und Datenaufnahme.

Alle Bauleistungen mit Erläuterungen, Checklisten, anschaulichen Schemazeichnungen und Tabellen:
Kellerdämmung

  • Dämmung der Kellerdecke und der Bodenplatte
  • Ausbildung von Frostschürzen ...

Monolithische Außenwände

  • Ausbildung der luftdichten Ebene 
  • Fenster- und Sockelanschluss
  • Dämmung von Stürzen und tragenden Bauteilen ...

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

  • Ausführung mit verschiedenen Dämmstoffarten
  • Anforderungen an den Brandschutz
  • Sockel-, Fenster- und Ortgangdetails ...

Innendämmung
Aufgaben der Bauteile und Funktionsschichten im Holzbau

  • Luft-, Winddichtheit und Feuchteschutz
  • Wärmebrücken ...

Anforderungen an Holzbauwände

  • Wandaufbauten
  • Sommerlicher Wärmeschutz
  • Luftdichtigkeit von Anschlüssen nach DIN 4108-7 ...

Anforderungen an die Dachkonstruktion

  • Luftdichtigkeit von Anschlüssen nach DIN 4108-7
  • Trauf-, Ortgang- und Dachgaubendetails ...

Anforderungen an Flachdächer
Anforderungen an die oberste Geschossdecke
Einbau von Fenster, Fenstertüren und Außentüren

  • Erforderliche Kennwerte von Fenstern und Türen
  • Konstruktion, Rahmen und Verglasung
  • Luftdichter Einbau von Fenstern und Türen ...

Rollladenarbeiten
Elektroinstallationen

  • Luftdichter Einbau im Holz- und Massivbau ...

Beleuchtung

  • Kenngrößen und Richtwerte für die Beleuchtung
  • Tageslicht und Kunstlicht ...

Heizkessel und Verteilungseinrichtungen
Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen

  • Besonderheiten beim Einsatz von Brennwerttechnik
  • Optimierung der Regelungseinrichtung der Heizung
  • Anforderungen an Verteilungseinrichtungen und Warmwasseranlagen ...

Raumlufttechnische Anlagen

  • Einbau raumlufttechnischer Anlagen
  • Brandschutz- und Schallschutzanforderungen
  • Wartung, Pflege und Instandhaltung ....

Erneuerbare Energien

  • Anforderungen des EEWärmeG
  • Funktion der verschiedenen Wärmepumpen
  • Photovoltaik- und Solaranlagen ...

Anhang

  • Erklärung wichtiger Begriffe der EnEV
  • Wichtige DIN-Normen ...

Hier können Sie kostenlos Informationen zum Werk einsehen:

Flachdach

Als Flachdach werden Dächer bezeichnet, die eine geringere Dachneigung als 5° haben und deren Dachhaut aus einer Dachabdichtung besteht. Ob auf Dauer eine Funktionsfähigkeit des Flachdachs gewährleistet werden kann, hängt vom richtigen bauphysikalischen Aufbau des Bauteils ab. Eine erhebliche Beanspruchung erfährt das Flachdach durch den Temperaturunterschied zwischen innen und außen, aber auch gegenüber Niederschlägen und Wasserdampfdiffusion, denen es standhalten muss.

Vorteile

● Geringes Eigengewicht der Dachhaut

● Nutzungsmöglichkeiten als Dachterrasse, begrünte Fläche, Parkdeck oder zur Aufstellung von technischen Anlagen zur Versorgung des Gebäudes

● Innen liegende Räume können mit Tageslicht versorgt werden

 

Anforderungen nach EnEV an Nichtwohngebäude

In Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden mit einer Innentemperatur ≥ 19 °C gilt die Anforderung:

Bauteilmax. U-Wert in W/(m2K)
Flachdächer 0,20

 

mehr lesen

 

Anforderungen nach EnEV an Nichtwohngebäude

In Nichtwohngebäuden mit einer Innentemperatur von 12 bis < 19 °C gilt die Anforderung:

 
Bauteilmax. U-Wert in W/(m2K)
Flachdächer 0,35

 

U-Wert-Berechnung Flachdach

Beispielberechnung für ein Flachdach mit Stahlbetondecke: Schichtaufbau von warm nach kalt

Gesamtaufbau Flachdach 44,5 cm

Flachdachd in mλ in W/mK1/∆ in m2K/W
Rsi     0,100
Stahlbeton 0,25 2,300 0,109
Dampfbremse 0,005 0,170 0,029
Mineralwolle 0,18 0,035 5,143
Dachabdichtung 0,010 0,170 0,059
Rse     0,040
Wärmedurchgangswiderstand     5,480
U-Wert Flachdach (W/m2K)     0,18

Verzeichnisse:

Leseproben:


Dieses Buch ist genau das Richtige für:

Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmen, Bauhandwerker, Installateure, Bausachverständige, Bauherren, Facility Manager, Haus- und Gebäudeverwaltung

Christine Uske

Seit mehr als zehn Jahren ist Christine Uske selbstständige Architektin mit einem eigenen Architekturbüro in München. Ihr Tätigkeitsfeld erstreckt sich über die Leistungsphase 1 bis 9 im Bereich Sanierung, Um- und Neubauten von Wohnungs- und Gewerbebauten.

Die Energieberaterin für Wohn- und Nichtwohngebäude, eingetragen in der Energieberaterliste der BAFA, ist auch Herausgeberin des Loseblattwerkes "EnEV 2014/2016 im Gebäudebestand" der Forum Verlag Herkert GmbH.

Kundenbewertungen für "Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014/2016"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das Baustellenhandbuch für die Ausführung nach EnEV 2014/2016

Bitte Angebotsform wählen:

Print-Ausgabe
Artikel-Nr.: 3052/1
ISBN/ISSN-Nr.: 978-3-86586-210-5
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
60,75 EUR
65,00 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

60,75 EUR
65,00 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 3052/1
ISBN/ISSN-Nr.: 978-3-86586-210-5
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen